Rezensionen











V. Kuster, Aarau, geb. 1943

Seit ende 2016 habe ich die Diagnose Makauladegeneration. Li die
Trockene und re. die Feuchte.
Im April 2018 begann ich bei Frau Malssoon Kim Eberle mit der Augenakupunktur nach Prof. John
Boel und gehe seit dem alle 4 Wochen zu ihr. Da für mich der Weg etwas weit ist habe ich es auf die
4 Wochen beschränkt, alle 14 Tage wäre noch optimaler. Die Feuchtigkeit ist zeitweise ganz weg
und wenn sie kommt ist es nur sehr wenig.
Meine Sehkraft war bei der Diagnose um die 40% und ist jetzt bei 80% sehr stabil geblieben und
mein Augendruck ist auch wieder gut.
Ich bin überzeugt, dass mir die Akupunktur bei Frau Malsoon-Eberle sehr gut tut und ich ohne diese
Behandlungen nicht so gute Resultate beim Augenarzt hätte.
Die Behandlung wird mit feinen Nadeln gemacht und sobald sie gesteckt sind, geniesse ich die
Sitzung, der ganze Körper kommt zur Ruhe.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

A.H. 57 Jahre

Innerhalb von wenigen Monaten nahm meine Sehleistung rapide ab.
Ich suchte sechs verschiedene Spezialisten im In- und Ausland auf, doch bekam
ich immer die gleiche Antwort: "Netzhautdegeneration" - da kann man nichts machen.
Da machte mich eine Bekannte auf die "Augenakupunktur"  auf-merksam.
Ich begab mich in die Behandlung von Frau Kim, und schon nach einer Woche begann eine merkliche Besserung.
 Nach zwei Monaten hatten sich Teile der Netzhaut regeneriert, mein Gesichtsfeld wurde wieder ein wenig grösser,
die Sehkraft nahm zu.
Ich konnte die verbogenen Linien wieder gerade sehen und Konturen und Kontraste besser
und schärfer wahrnehmen.
Bis heute ist es das Einzige geblieben, das meine jetzige Sehkraft erhält.
Dafür bin ich unendlich dankbar.